zurück

KW 17/21 - Amtsblatt der Gemeinde Rudersberg

Rudersberger LandFrauen nähen mit bei der Aktion „Herzkissen“

 

Wir waren überwältigt von der Flut der Beteiligung….

 

Zum wiederholten Male fand die Nähaktion „Herzkissen“ der LandFrauen im Rems-Murr-Kreis statt. Initiiert von den LandFrauen Kleinheppach beteiligten sich 29 Ortsvereine im Kreis, darunter auch die LandFrauen Rudersberg. Die Herz- und Portkissen kommen Brustkrebspatientinnen der Rems-Murr-Kliniken in Winnenden und Schorndorf, der Frauenklinik in Stuttgart und der Stauferklinik in Mutlangen zugute.

 

So wurde in Rudersberg fleißig Stoff geschnitten, mit der Nähmaschine genäht, gestopft und von Hand zugenäht. Es entstanden insgesamt 100 Herzkissen und 100 Portkissen. Doch es hätten noch viel mehr sein können. Denn auf unseren Aufruf meldeten sich zahlreiche Helferinnen, darunter auch viele Nichtmitglieder, die etwas Gutes tun wollten. Wir waren davon überwältigt und haben uns sehr für die Brustkrebspatientinnen gefreut.

 

Vielen herzlichen Dank allen Näherinnen. Wir sind uns sicher, dass Ihre Hilfe an der richtigen Stelle ankommen wird und in schwierigen Zeiten den Patientinnen vielleicht sogar ein Lächeln aber vor allem eine Linderung bescheren wird. Herzlichen Dank auch an Daniela Grün, Heike Löffler, Irmtraud Möck und Angelika Rall, die diese Aktion bei uns koordiniert haben.

 

 

Was die Rudersberger LandFrau alles über Schnittlauch weiß…

 

Schnittlauch (Allium schoenoprasum) ist ein weitverbreitetes Küchengewürz, ein Zwiebelgewächs, das in allen gemäßigten Zonen der Erde zu finden ist, entweder wildwachsend oder aber kultiviert. Seine dünnen, röhrenförmigen, aromatisch duftenden Stängel haben einen hohen Gehalt an Vitamin C. Schnittlauch fühlt sich in nährstoffreichen, frischen Böden und an einem sonnigen bis halbschattigen Standort wohl.

Schon die alten Römer bereiteten damit eine grüne Soße zu Eiern oder gekochtem Fleisch zu. Schnittlauch wird immer roh und kleingeschnitten auf die fertige Speise gegeben. Man streut ihn aufs Butterbrot, gibt ihn zu Quark oder zu Salaten. Er passt zu Eiern, Käse, Mayonnaise, Kräutersoßen und Gemüsesuppen. Auch im Winter brauchen wir auf Schnittlauch nicht zu verzichten. Er lässt sich bequem im Blumentopf auf der Fensterbank ziehen.

 

 

Kräuterkäse selbst gemacht:

 

180 gr. Butter

1 Schabziger Stöckli (würziger Reibekäse aus der Schweiz, erhältlich im Kühlregal eines gut sortierten Lebensmittelgeschäftes)

frischer Schnittlauch

Zubereitung:

Die weiche Butter mit dem feingeriebenen Käse und viel Schnittlauch gut vermischen und im Kühlschrank fest werden lassen. Eine Scheibe Brot damit bestreichen und einen Rettich dazu. Dies ergibt ein frühlingsfrischer Ess-Genuss.

 

Guten Appetit!

 

 

 

Sie finden uns auch im Internet unter www.landfrauen-rudersberg.de

Schauen Sie doch mal vorbei. Wir freuen uns über einen Besuch.

Impressionen